Der
Pacemark-Blog

Lassen Sie es nicht soweit kommen und wenden sich zum Thema Immobilienrettung vertrauensvoll an einen
seriösen und erfahrenen Dienstleister.

Fordern Sie uns!

Blog

Top-News, aktuelle Meldungen

Pacemark #Wissenswertes: Die Finanzierung eines Unternehmens

Unter der Finanzierung eines Unternehmens kann man sich zuerst nicht besonders viel vorstellen. In unserer Rubrik [#Wissenswertes] erhalten Sie kompakte Informationen zu den verschiedensten Themen unseres Leistungsangebotes.  Heute: Die Finanzierung eines Unternehmens

Finanzierung eines Unternehmens

Finanzielle Unterstützung bei der Gründung einer Firma/ Finanzierung eines Unternehmens

Betriebsfremde Personen ermöglichen durch die Finanzierung eines Unternehmens indem sie zum Beispiel das Startkapital für die Gründung einer Firma zur Verfügung stellen, welches der Unternehmer allein nicht aufbringen könnte. Diese finanzielle Zuwendung kommt vielleicht durch eine Schenkung zustande. Möglicherweise wird die Unternehmensgründung auch durch den Inhaber selbst vorgenommen, wenn dieser wohlhabend ist und mit seinem Privatvermögen das Firmenkapital bildet. Letztlich ist natürlich auch der Zusammenschluss mehrerer Personen denkbar, die alle anteilig aus ihrem Eigenkapital einen Betrag zur Gründung der Firma beisteuern.

Sofern kein Kapital für eine gute Idee vorhanden ist könnte auch eine Finanzierung des Unternehmens in Frage kommen.

Gewährleisten der Zahlungsfähigkeit der Firma

Ist eine Firma erst einmal gegründet, so muss sie möglicherweise mehrere Jahre um ihre Existenz kämpfen, bis sie sich am Markt etablieren konnte. Abhängig von der gewählten Branche, dem Konkurrenzdruck oder vielleicht der Anzahl gleichartiger Unternehmen in diesem Bereich kann es sein, dass es eine längere Zeit dauert, bis schwarze Zahlen geschrieben werden. Zum Beispiel wird eine gewisse Dienstleistung angeboten und ein zuverlässiger und gut zahlender Kundenstamm wird erst nach und nach über mehrere Jahre hinweg aufgebaut.

In dieser Anlaufzeit fallen jedoch trotzdem schon Kosten an, zum Beispiel Erstanschaffungen von notwendigem Gerät oder Nebenkosten wie Büromieten oder Gehälter der Angestellten. Diese Kosten müssen beglichen werden, auch wenn der Gewinn hierfür noch nicht ausreicht. Hier kommt der Einsatz von Fremdmitteln zum Tragen, der durch Finanzierung Unternehmen zumindest über einen gewissen anfänglichen Zeitraum sichert.

Eine gute Unternehmensberatung kann in dieser Anfangsphase sehr sinnvoll sein und die Erstplanung des Unternehmens begleiten, beratend betreuen und in Krisen Lösungswege aufzeigen.

 

Finanzangelegenheiten bei Geschäftsaufgabe

Neben dem Gründen und Betreiben einer Firma muss jedoch auch die finanzielle Seite eines Unternehmens, das geschlossen wird, berücksichtigt werden. Möglicherweise kann es sich am Markt nicht halten, erwirtschaftet keinen Gewinn oder der Inhaber muss aus anderen Gründen sein Geschäft aufgeben. In diesem Fall muss ein möglicherweise erwirtschafteter Gewinn oder auch Verlust entsprechend der Verträge aufgeteilt werden. Ob das Risiko beim Geldgeber bleibt oder durch bei Firmengründung festgelegte Bedingungen auf den Inhaber oder die Angestellten übertragen wird, ist abhängig von der vorgenommenen Absicherung.

Bei drohender Insolvenz sollte nicht vorschnell gehandelt werden. Es gibt, mit der richtigen Beratung, auch dann noch Möglichkeiten die man ausschöpfen sollte, wenn einem das eigene Unternehmen am Herzen liegt.

 

Absicherung der Finanzen im Unternehmen

Bei jeder der genannten Möglichkeiten wird höchstwahrscheinlich vertraglich festgehalten, wie mit dem gestifteten Kapital, erwirtschaftetem Gewinn oder möglichem Verlust vorgegangen wird. Wer Eigenkapital zur Verfügung stellt und somit ein wirtschaftliches Risiko eingeht, um durch Finanzierung Unternehmen beziehungsweise deren Gründung zu ermöglichen, der möchte auch gewisse Vorteile dadurch erhalten. Dies kann durch das vertragliche Zusichern von einer prozentuellen Beteiligung am Gewinn erfolgen. Dies ist zum Beispiel bei Aktiengesellschaften der Fall, die eine Dividende an ihre Aktionäre auszahlen. Bei einer GmbH spricht man von einer Gewinnausschüttung.

Möglicherweise sichert sich die Person auch ein firmenpolitisches Mitsprache- oder Vetorecht, um weitgehend über die Verwendung des zur Verfügung gestellten Kapitals mitbestimmen zu können. Auf der anderen Seite kann über Verträge, die die Haftungsübernahme einer bestimmten Person oder Personengruppe im Verlustfall regeln, das Risiko der Finanzierung des Unternehmens abgesichert werden.

Abschließend muss natürlich erkannt werden, dass neben all diesen Punkten die bloße Führung des Unternehmens, welche grundsätzlich auch die Kosten-Nutzen-Analyse, Vermarktungsstrategie oder Gewinnerwirtschaftung zum Ziel hat, als Gegenstand der Unternehmensfinanzierung betrachtet werden kann.

 

Sie haben noch Fragen? Unsere Unternehmensberater und Rechtsanwälte stehen Ihnen gerne auch für Ihr Unternehmen zur Verfügung und unterstützen Sie auch bei der Finanzierung eines Unternehmens.

 

Finanzierung eines Unternehmens

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Pacemark Direktkontakt

Ihre Nachricht an uns

Für die Korresponzenz per Email können Sie gerne unser Onlinekontaktformular verwenden.

Pacemark Anschrift

Pacemark Finance GmbH
Friedrich-Franz-Str. 13
DE-12103 Berlin

Telefon: 0180-5.779 666 779*
Fax: 0180-5.779-666-778*
E-Mail: ebuero (at) pacemark-finance.eu
Bürozeiten: werktäglich von 9.00 – 18.00 Uhr und nach
Vereinbarung


captcha

Starke Partnerschaften für starke Leistungen

Unsere starken Partner