Der
Pacemark-Blog

Lassen Sie es nicht soweit kommen und wenden sich zum Thema Immobilienrettung vertrauensvoll an einen
seriösen und erfahrenen Dienstleister.

Fordern Sie uns!

Blog

Top-News, aktuelle Meldungen

Die Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss

Der Zuschlag bei einer Zwangsversteigerung, die von einem Amtsgericht vorgenommen wird, wird demjenigen erteilt, der am meisten bietet. Dieser Umstand wird in der Zwangsversteigerung schlicht und ergreifend Zuschlagsbeschluss genannt. Wussten Sie jedoch, dass Sie die Möglichkeit der Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss haben? Innerhalb einer Frist von zwei Wochen, nachdem Sie von diesem Rechtsmittel erfahren haben, können Sie sich in schriftlicher Form über den Zuschlagsbeschluss beschweren.

Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss

Was tun, wenn Sie sich gegen einen Zuschlagsbeschluss erfolgreich wehren möchten

Wenn Sie Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss einlegen möchten, sollten Sie sich an Pacemark Finance wenden, denn unser Unternehmen hat gerade in den letzten Jahren gezeigt, wie erfolgreich wir gegen Zuschlagsbeschlüsse im Zwangsversteigerungsverfahren vorgegangen sind. Dabei prüfen wir für unsere Mandanten die näheren Umstände sehr genau und arbeiten dabei auch mit kompetenten Experten zusammen, die uns dabei unterstützen die Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss einzureichen. Sie sollten wissen, dass nicht alle Zuschläge in einem Zwangsversteigerungsverfahren rechtlich einwandfrei sind, denn häufig gibt es dabei Verfahrensfehler, die vom Gläubiger oder vom Zwangsversteigerer begangen werden und anfechtbar sind. Um Ihnen zu helfen, prüfen wir von Pacemark Finance zum Beispiel, ob ein vollstreckbarer Schuldtitel bei der Zwangsversteigerung vorgelegen hat. Liegt ein solcher Schuldtitel nicht vor, handelt es sich um einen anfechtbaren Verfahrensfehler, der auch nach der Ansicht des BGHs vorliegt und die Aufhebung des Zuschlages zur Folge haben muss.

 

Weitere Gründe für die Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Gründe, die eine Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss zulassen. Wir prüfen alle in Frage kommenden Gründe und legen das Rechtsmittel der Beschwerde gegen den zu Unrecht erteilten Zuschlag ein. So können wir Sie dabei unterstützen Ihre Immobilie zu erhalten. Nachdem wir die Beschwerde gegen den Zuschlagsbeschluss eingereicht haben, wird diese durch das zuständige Landgericht überprüft. Sobald die Prüfung beendet ist, entscheidet ein Richter über den Fall. Oftmals kommt es jedoch auch zu einer Kammerentscheidung, an denen drei Richter beteiligt sind, wenn der sich der Fall komplexer darstellt.

 

Die Hilfe von Pacemark Finance

Wir helfen Ihnen mit unserem umfassenden Wissen, wenn die Gefahr einer Zwangsversteigerung Ihrer Immobilie aufgrund eines Zuschlagsbeschlusses besteht. Dabei empfehlen wir Ihnen sich rechtlichen Beistand zu nehmen, der den Zuschlag auf seine Rechtmäßigkeit überprüfen kann und wenn es erforderlich ist, auch die Beschwerde gegen einen Zuschlagsbeschluss formuliert und einlegt. Denn auch wenn ein Zuschlag bereits erfolgt ist, bedeutet dies nicht, dass die Zwangsversteigerung rechtskräftig ist. Geben Sie die Hoffnung nicht auf, selbst wenn eine Zwangsversteigerung anberaumt wurde oder der Zuschlag erteilt wurde, aber noch nicht rechtskräftig ist. Aufgrund der Beschwerde gegen den Zuschlagsbeschluss haben Sie mit uns zusammen immer noch die Möglichkeit diesen erfolgreich anzufechten. Wenn die Voraussetzungen günstig sind, wird das zuständige Landgericht die Aufhebung des Beschlusses festsetzen. Wir setzen Ihre Interessen auch in schwierigen Zwangsversteigerungsverfahren durch und unterstützen Sie dabei, wenn es darum geht Ihr Eigenheim behalten zu können.

Zögern Sie daher nicht uns anzusprechen, wenn Ihnen ein Zwangsversteigerungsverfahren droht oder sogar der Zuschlag im Rahmen der Zwangsversteigerung erfolgt ist.

Wir kümmern uns mit großer Sorgfalt und langjähriger Erfahrung darum, dass Ihre Rechte gewahrt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Pacemark Direktkontakt

Ihre Nachricht an uns

Für die Korresponzenz per Email können Sie gerne unser Onlinekontaktformular verwenden.

Pacemark Anschrift

Pacemark Finance GmbH
Friedrich-Franz-Str. 13
DE-12103 Berlin

Telefon: 0180-5.779 666 779*
Fax: 0180-5.779-666-778*
E-Mail: ebuero (at) pacemark-finance.eu
Bürozeiten: werktäglich von 9.00 – 18.00 Uhr und nach
Vereinbarung


captcha

Starke Partnerschaften für starke Leistungen

Unsere starken Partner